logo


Westthüringer Beckenbodenzentrum

kirkjufell-river-440x200.jpg

Liebe Patientinnen und Patienten,

liebe Angehörige,

sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

die Inkontinenz kann als eine Volkskrankheit angesehen werden, da ca. 6 bis 8 Mio. Deutsche davon betroffen sind. Unverändert wird diese Problematik mehr oder weniger gesellschaftlich tabuisiert. Nicht selten entstehen daraus sogar Partnerkonflikte oder eine gesellschaftliche Isolation. Jedoch können aufklärende und offen geführte Gespräche zwischen Behandler und Patienten hilfreich sein und den Weg zu einer erfolgreichen Therapie ebnen. Dabei ist gegenseitiges Vertrauen die Basis für eine gute Zusammenarbeit.  Im „Westthüringer Beckenbodenzentrum“ sehen wir uns als eine Anlaufstelle für Patienten, die von dieser Problematik betroffen sind. Wir bieten kompetente Hilfe mit hochmoderner Diagnostik und fachübergreifender Therapie.

 

Das menschliche Becken ist ein komplexes Gebilde, das einer Vernetzung übergeordneter Steuerorgane unterliegt. Dies ist die Basis für die Kontinenz von Stuhl und Urin, gleichzeitig jedoch auch für die ungehinderte Entleerung von Harnblase und Darm. Aus diesem Grund ist die von uns angebotene Diagnostik und Therapie von funktionellen Störungen der Beckenorgane fachübergreifend aufgebaut und strukturiert. Die uns heute zur Verfügung stehenden Möglichkeiten decken alle Formen der Harn- und Stuhlinkontinenz ab. Die Intention unseres interdisziplinären Beckenbodenzentrums liegt dabei auf der Zusammenarbeit mit den kooperierenden Disziplinen Urologie, Gynäkologie und Chirurgie sowie den assoziierten Abteilungen und Kliniken für Neurologie, Radiologie, Physiotherapie und Diätberatung. So kann die spezifische Kompetenz der einzelnen Fachbereiche unter Abwägung der heute verfügbaren diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten für ein gutes Behandlungsergebnis genutzt werden.

 

Es ist uns dabei ein besonderes Anliegen, allen Patienten mit Inkontinenz bzw. funktionellen Störungen der Beckenorgane optimal helfen zu können. Wir stehen dabei gern für persönliche Gespräche zur Verfügung und freuen uns, wenn Sie sich vertrauensvoll an uns wenden.

 

Ihr

Prof. Dr.med. Heiko Wunderlich

Leiter des Westthüringer Beckenbodenzentrums