logo


Patienten-ABC

Dieses kleine Patienten ABC macht Sie mit unseren Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie, mit den organisatorischen Regelungen sowie unseren Serviceangeboten rund um Ihren Aufenthalt in unserem Klinikum vertraut.

 

Anmeldung – Aufnahme

Anmelden können Sie sich gleich links in der Eingangshalle. Formalitäten und Fragen sind leider auch bei uns unvermeidlich, wofür wir Sie um Verständnis bitten. Der Arzt und das Pflegepersonal müssen über Ihre Krankengeschichte Bescheid wissen, auch die Verwaltung benötigt Angaben von Ihnen. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Angaben vertraulich. Wenn Sie die notwendigen Angaben aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst machen können, beauftragen Sie bitte einen Verwandten oder Bekannten damit.


Zu einer geplanten stationären Aufnahme bringen Sie bitte folgende wichtige Unterlagen mit:

  • Krankenhauseinweisung des behandelnden Arztes
  • Chip-Karte (Krankenkasse)
  • alle Medikamente, die Sie regelmäßig benötigen oder zumindest eine genaue Auflistung Ihrer Medikamente und deren Einnahmevorschrift
  • alle Unterlagen die Ihnen zur Verfügung stehen wie Arztbriefe, Untersuchungsbefunde und Röntgenbilder 
  • Blutgruppenpass, Röntgenpass, Diabetikerausweis, Allergieausweis, Schrittmachernachweis etc.

 

Sollten Sie im Monat vor der stationären Aufnahme ambulant untersucht worden sein (Lunge, Herz, Blut und ähnliches), bringen Sie – sofern möglich – ein aktuelles Röntgenbild Ihrere Lunge, EKG (beides nicht älter als ein Monat) sowie Laborwerte (nicht älter als 10 Tage) mit. Informieren Sie bitte Ihre ambulant behandelten Ärzte/ Ärztinnen, damit diese Ihnen ggf. diese Unterlagen mitgeben können.

 

Ausstattung der Zimmer

In unserem Neubau finden Sie helle, freundliche Patientenzimmer, die mit hochwertigen Materialien ausgestattet sind. Zur Ausstattung der Patientenzimmer gehören Dusche, Nasszelle, WC, Fernseher und Telefon. Die Zimmer mit gehobenem Standard verfügen zusätzlich über einen Schreibtisch mit Anschlüssen für Fax, Laptop und über einen Kühlschrank.

 

Besucher

Wir freuen uns über Besucher und heißen Sie herzlich willkommen. Der Kontakt des Patienten zu Familie und Freunden trägt zum Wohlbefinden und zur Genesung bei. Unsere Besucherzeiten sind flexibel. Bitte respektieren Sie die gesonderten Regelungen auf einzelnen Stationen. Teilen Sie Ihren Besuchen mit, wenn Sie sich zu sehr angestrengt fühlen und nehmen Sie diesbezüglich auch Rücksicht auf Ihre Mitpatienten. An den Operationstagen sollten nur engste Angehörige kommen und ggf. vor dem Besuch mit dem Pflegepersonal Rücksprache halten.

Beschwerdemanagement

Sie als Patient profitieren von der Qualität der Arbeit unserer Mitarbeiter. Aus diesem Grund ist es für uns von besonderem Interesse zu erfahren, wie zufrieden Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus waren. Wir sind bestrebt, Ihnen eine optimale Betreuung zu bieten und auf Ihre Wünsche einzugehen. Ihre Kritik ist uns wichtig, um die Dienstleistungsqualität unseres Hauses stets verbessern zu können. Bitte nutzen Sie den Patientenfragebogen, den Sie bei der Aufnahme erhalten, um uns zu beurteilen. Jede positive Bewertung Ihrerseits leiten wir gern an den oder die entsprechenden Mitarbeiter weiter. Äußern Sie ebenso Ihre Verbesserungsvorschläge oder auch negative Kritik, denn mit Ihrer Hilfe können wir Schwachstellen erkennen und beseitigen. Bei Unzufriedenheiten oder Beschwerden können Sie sich auf schriftlichem oder mündlichem Wege vertrauensvoll an die Beauftragte des Beschwerdemanagements (Telefonnr. 03691/6981014) wenden.

 

Bibliothek

Unseren Patienten steht im St. Georg Klinikum eine weit gefächerte Patientenbibliothek zur Verfügung.

 

Blumen

Blumen schaffen eine erfrischende, schöne Atmosphäre und machen die Welt bunter. Topfpflanzen sollten jedoch nicht im Krankenzimmer stehen, da die Erde Bakterienträger sein kann.

 

Cafeteria

In der Cafeteria unseres Hauses, im Haus E+ Erdgeschoss, erwartet Sie in einer hellen und angenehmen Atmosphäre ein vielseitiges Angebot an Getränken, sowie Kuchen, Eisvariationen und kleinen Snacks. Die Öffnungszeiten der Cafeteria sind Montag bis Freitag 8-18 Uhr und am Wochenende so wie an Feiertagen von 11:30-18:00 Uhr.

Essen und Trinken

In unserer Hauseigenen Küche werden jeden Tag viele verschiedene Gerichte zubereitet. Unsere Hostessen beraten Sie gerne bei der richtigen Auswahl Ihres persönlichen Speiseplanes und nehmen Ihre Wünsche täglich (immer vormittags) entgegen. Eine Diätassistentin steht Ihnen bei speziell verordneten Diäten zur Seite. Getränke, in Form von Tee und Wasser steht Ihnen jederzeit auf der Station zur Verfügung. Mit den zur Verfügung gestellten Karaffen kann selbstständig aus den Wasserspendern die gewünschte Menge entnommen werden.

 

Entlassung/ Beurlaubung

Sobald nach Ansicht des Arztes eine stationäre Krankenhausbehandlung nicht mehr notwendig ist, werden Sie entlassen. Sollten Sie den Wunsch haben, gegen den ärztlichen Rat vorzeitig das Krankenhaus zu verlassen, so können wir Sie daran nicht hindern. Die Verantwortung müssen Sie selbst tragen. In diesem Fall wird Ihnen eine entsprechende Erklärung zur Unterschrift vorgelegt.


Vor Verlassenen des Krankenhauses sollten Sie sich vergewissern,

  • ob Sie alle Ihre Wertgegenstände bei sich haben
  • ob Sie, falls gefordert, die berechnete Eigenbeteiligung bezahlt haben
  • ob die Fernsehkarte abgerechnet ist

 

Frisör und Fußpflege

Sollten Sie einen Frisör oder Fußpflege wünschen, vermitteln wir Ihnen gerne einen entsprechenden Termin in unserm Haus. Wenden Sie sich diesbezüglich bitte an die Stationsschwester.

 

Fernseher

Jedes Krankenbett ist mit einer kombinierten Fernseh/Radio/Telefonanlage versehen. Die Benutzung beträgt

3,-€ pro Tag für           Tag 1 - 7

2,-€ pro Tag für           Tag 8 - 14

1,-€ pro Tag ab            Tag 15.

Eine Chipkarte wie auch eine Bedienungsanleitung erhalten Sie bei der Aufnahme. Eine umfangreiche Auswahl an Fernseh– und Radioprogrammen steht Ihnen zur Verfügung. Die Tonübertragung erfolgt mit Hilfe eines Kopfhörers, den Sie an einem Automaten im Eingangsbereich oder an der Rezeption erhalten. Ihre Chipkarte können Sie im Eingangsbereich oder zwischen den Stationen B22/C22 aufladen. Die Benutzung des Klinik-Info-Kanals auf Programmplatz 1 und das Radio sind kostenlos.

Kostenregelung – Allgemeiner Pflegesatz

Ein moderner Krankenhausbetrieb ist teurer als ein Hotel. Neben medizinisch-technischen Geräten, Heilmitteln, Medikamenten ist vor allem gut ausgebildetes, qualifiziertes Personal erforderlich.
Als krankenversicherter Patient brauchen Sie sich nicht persönlich um die Bezahlung ihrer Krankenhausrechnung zu kümmern. Wir benötigen von Ihnen den Einweisungsschein des Arztes und die schriftliche Erklärung ihrer Krankenkasse / Privatkasse zur Übernahme der Krankenhauskosten.
Für den stationären Aufenthalt müssen wir im Auftrag ihrer Krankenkasse von Ihnen einen Eigenanteil von 10 Euro pro Tag, jedoch für höchstens 28 Tage im Jahr in Rechnung stellen. Diesen entrichten Sie bitte am Entlassungstag an der Kasse.
Selbstzahler: Wenn Sie nicht Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, gelten Sie als „Selbstzahler“. In diesem Fall müssen Sie die Kosten Ihres Krankenhausaufenthaltes übernehmen.
Wahlleistungen: Unser Krankenhaus kann Ihnen Wahlleistungen anbieten. Diese Leistungen müssen selbst bezahlt werden. Informationen erhalten Sie in unserer Aufnahme.

 

Medikamente

Ihr Arzt verordnet die Medikamente für Sie, die er für notwendig hält. Bitte nehmen Sie darüber hinaus keine weiteren Medikamente bzw. nennen Sie bisher eingenommene Medikamente dem Arzt, damit er dies bei seiner Therapie beachten kann.
Nach der Entlassung kann es sein, dass Ihnen Ihr Hausarzt andere Medikamente verschreibt als die, die Sie im Krankenhaus erhalten haben. Dies sind dann zumeist Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen, aber von einer anderen Arzneimittelfirma; auch kann es sein, dass Sie zu Hause Medikamente nicht mehr benötigen, die zur Behandlung im Krankenhaus nötig waren.

 

Parkmöglichkeiten

Die Benutzung der Parkstellflächen ist für Patienten und Besucher für die Dauer der Anwesenheit möglich. Die ersten 30 Minuten sind kostenfrei.

Bis 30 min frei / bis 1 Std. = 0,50 € / bis 2 Std. = 1 € / bis 3 Std. = 2 € / jede weitere Std. kostet 1 € zusätzlich. 8 –24 Std. = 8 €, jeder weitere Tag kostet ebenfalls 8 €.

Eine detaillierte Preisliste hängt an der Rezeption und den Automaten aus.

Parkmöglichkeiten für Schwerbeschädigte mit Ausweis befinden sich auf dem allgemeinen Besucherparkplatz, an der Mühlhäuser Str. in der Nähe des Haupteingangs und sind ausgeschildert. Anfahrt über Parkplatzeinfahrt Am Schäfersborn.

Persönliche Dinge

Bitte bringen Sie für ihren Aufenthalt nur die notwendigen Dinge mit. Dazu gehören Zahnbürste, Zahnpasta, Waschlappen, Kamm, Handtücher, Seife und Pflegemittel, Schlafanzüge, Nachthemden, Unterwäsche, Jogginganzug, Bade- oder Morgenmantel, Hausschuhe. Sollten Sie etwas vergessen haben, bitten Sie Ihre Angehörigen, Ihnen diese Sachen mitzubringen.

 

Post

Post, die Sie versenden möchten, geben Sie bitte im Stationszimmer ab.

 

Rauchen und Alkohol

Wir weisen Sie darauf hin, dass Rauchen im gesamten Krankenhaus nicht gestattet ist. Auf dem Klinikgelände sind spezielle Raucherplätze gekennzeichnet, in denen das Rauchen erlaubt ist. Der Genuss von alkoholischen Getränken darf nur mit Einverständnis des Arztes geschehen.

 

Seelsorge

Täglich um 6:00 und 19:00 Uhr wird eine Andacht auf dem kostenlosen Kanal 1 ausgestrahlt.

Wenn Sie Beistand suchen, sind wir für Sie da.

Schweigepflicht

Sie haben das Recht auf den Schutz Ihrer Intimsphäre. Ärzte, Pflegekräfte und alle übrigen Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Daten unterliegen den Datenschutzbestimmungen. Nur Sie selbst können den Arzt von der Schweigepflicht entbinden und ihn ermächtigen, Auskunft zu geben.
Wir tragen Ihren Patientenrechten Rechnung indem wir keine telefonischen Auskünfte erteilen.

 

Alle Bereiche des St. Georg Klinikums sind für Schwerbeschädigte erreichbar und mit Rollstuhl befahrbar. In unmittelbarer Nähe des Haupteingangs befinden sich ausgewiesene Parkmöglichkeiten für PKW.

Telefon

Jedes Bett ist mit einer kombinierten Fernseh/Radio/Telefonanlage ausgerüstet. Die Nutzungsgebühr beträgt

 3,-€ pro Tag für           Tag 1 - 7

2,-€ pro Tag für           Tag 8 - 14

1,-€ pro Tag ab            Tag 15.

Sie erhalten die Chipkarte und die Bedienungsanleitung bei der Aufnahme. Alle Gespräche ins deutsche Festnetz sind in der Tagesmiete enthalten. Auslandsgespräche und Gespräche in Mobilnetze werden nach Gebührentakt (0,10€/Takt) berechnet. Kostenpflichtige Sonder-nummern werden gesondert berechnet oder sind gesperrt. Das Mindestguthaben für kostenpflichtige Gespräche beträgt 5,-€. Ihre Chipkarte können Sie im Eingangsbereich oder zwischen den Stationen B22/C22 aufladen.

 

Untersuchung und Behandlung

Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen Sie als Patient. Mit Ihren Problemen und Sorgen können Sie sich vertrauensvoll an Ihren Stationsarzt und Ihr Pflegepersonal wenden. Vom Arzt erwarten Sie die genaue Diagnose und eine erfolgreiche Behandlung, von dem Pflegepersonal bestmögliche Pflege.
Bei unverständlichen Anwendungen und Maßnahmen sind Sie jederzeit berechtigt, bei Ihrem behandelnden Arzt eine Aufklärung zu fordern. In der Regel kann jeder ärztliche Eingriff nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgen.
Eine erfolgreiche Behandlung ist nur möglich, wenn alle Beteiligten vertrauensvoll zusammenarbeiten.

 

Wertgegenstände und Geld

Bitte lassen Sie Wertgegenstände und größere Geldbeträge zu Hause. Sollte das nicht möglich sein, finden Sie in Ihrem Schrank einen kleinen Tresor, den Sie abschließen können. Bitte nutzen Sie diesen.