logo


Die häufigsten Symptome eines Schlaganfalls

Durch einen Schlaganfall entstehen unabhängig von der zugrundeliegenden Ursache typische neurologische Ausfallmuster, die folgendermaßen aussehen können: 

  • Halbseitenlähmung
    Plötzlich auftretende Lähmung oder Schwäche von Arm und/oder Bein einer Körperseite.
  • Gefühlsstörung einer Körperhälfte
    Plötzliche Mißempfindung oder komplette Gefühlsstörung von Arm und/oder Bein einer Körperseite.
  • Sprachstörung
    Plötzlicher Verlust der Sprache (Verstehen/Ausdrücken gestört, Worte fallen nicht mehr ein, Produktion komplett sinnloser Sprachinhalte etc.)
  • Sprechstörung
    Plötzlich auftretende undeutliche, verwaschene oder komplett unverständliche Sprechweise.
  • Einseitig hängender Mundwinkel
    Plötzlich auftretender hängender Mundwinkel, meist verbunden mit unkontrolliertem Speichelaustritt aus dem Mund.
  • Schwindel
    Plötzlich einsetzender Schwindel (Dreh- und/oder Schwankschwindel). Oft gleichzeitige Neigung zum Hinfallen.
  • Kurzfristiges/Bleibendes Erblinden
    Plötzliches Erblinden eines Auges, für kurze Zeit oder anhaltend, in der Regel schmerzlos.
  • Gesichtsfeldausfall
    Plötzlicher Ausfall des Gesichtsfeldes auf einer Seite. „Sehen wie mit einer Scheuklappe“.
  • Doppelbilder
    Plötzlich auftretende horizontal oder vertikal versetzte Doppelbilder, entweder beim Blick nach links und rechts oder nur in einer bestimmten Richtung auftretend. 
  • Koordinationsstörung
    Plötzlich auftretende Koordinationsstörung im Sinne einer „Ungeschicklichkeit“ in Arm bzw. Hand und/oder Bein bzw. Fuß einer Körperhälfte. 
  • Extrem heftige Kopfschmerzen
    Plötzlich einsetzender und extrem starker Kopfschmerz, sogenannter „Donnerschlag-Kopfschmerz bzw. „Vernichtungskopfschmerz“.
  • Bewußtlosigkeit
    Plötzlicher Verlust des Bewußtseins kann auch durch einen Schlaganfall verursacht sein.