logo


zurück zur Übersicht

6. Eisenacher EEG-Seminar - erfolgreiche neurologische Fortbildungsreihe am St. Georg Klinikum

Eisenach. Am 03. November 2018 veranstaltete die Klinik für Neurologie am St. Georg Klinikum Eisenach unter der Leitung von Chefarzt Alexander Strickler das 6. Eisenacher EEG-Seminar. In dieser Fortbildungsreihe, die durch den renommierten Berliner Epileptologen Prof. Dr. Kursawe wissenschaftlich geleitet wird, lernen junge sowie auch erfahrene neurologische Kolleginnen und Kollegen anhand von Leitvorträgen und vieler Beispiele die Auswertung des EEGs (Elektroenzephalografie). Unterstützt durch Fachvorträge von Dr. Jürgen Böhner (Bamberg) und Alexander Strickler werden auch praktische Bezüge hergestellt.

 

Rund 55 Kolleginnen und Kollegen aus Mitteldeutschland, von Aschaffenburg bis Berlin reisten an die Wartburg, um dieses inzwischen etablierte Seminar zu  besuchen. Auch im nächsten Jahr wird die Reihe mit dem 7. Eisenacher EEG-Seminar am 02. November 2019 fortgesetzt. Das Programm wird dann um einen Ableite-Kurs erweitert.

 

Der Chefarzt der Klinik für Neurologie, Alexander Strickler, hat im August 2018 die Ausbildungsberechtigung der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie für das Gebiet der klinischen Elektroenzephalographie (EEG) erhalten. Die neurologischen Weiterbildungsassistentinnen und -assistenten am St. Georg Klinikum Eisenach können somit den „EEG-Schein“ erwerben, welcher als Qualifikationsmerkmal in der Ausbildung gilt. Im Zuge dessen hat die Klinik für Neurologie auch die Möglichkeit für ein Langzeit-Video-EEG-Monitoring erhalten. In der Klinik für Neurologie können nun in Absprache mit der elektrophysiologischen Abteilung Patienten per Dauer-EEG und per Video abgeleitet und analysiert werden. Dies stellt einen weiteren Schritt in der Vervollständigung des neurologischen Angebotespektrums der Klinik dar.