logo


zurück zur Übersicht

Tag der Medizin am St. Georg Klinikum Eisenach

Eisenach. Das St. Georg Klinikum beteiligt sich auch in diesem Jahr am thüringenweiten Tag der Medizin, der von der Thüringer Landesärztekammer ausgerufen wird. Unter dem Motto „Wenn unsere Sinne getrübt sind“ sprechen Ärztinnen und Ärzte aus den Fachbereichen Augenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Diabetologie und Urologie, aber auch Neurologie sowie Psychiatrie und Psychosomatik darüber, wie unsere Sinne unseren Alltag begleiten. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm des St. Georg Klinikums Eisenach kann im Veranstaltungskalender nachgelesen werden.

Praxen und Kliniken in ganz Thüringen laden Bürgerinnen und Bürger u. a. zu Vorträgen, Präsentationen oder Mitmach-Aktionen ein und wollen damit einen wichtigen Beitrag zur Prävention der Erkrankungen der Sinnesorgane leisten.

Im Mittelpunkt des Tages der Medizin 2019 stehen unsere sieben Sinne. Dazu gehören: der Sehsinn (Augen), der Geruchssinn (Nase), der Gehörsinn (Ohren), der Haut- bzw. Tastsinn (Haut), der Geschmackssinn (Zunge), der Bewegungssinn und der Gleichgewichtssinn.

Aufgabe unserer Sinne ist die Wahrnehmung und Verarbeitung von äußeren Reizen und die Weiterleitung der aufgenommenen Informationen an das Gehirn, das dann eine entsprechende Reaktion veranlasst. Unsere Sinne sind unmittelbar mit der Frage verbunden, wie wir uns fühlen, was wir sagen und wie wir handeln.

Eine Einschränkung bzw. Erkrankung unserer Sinne bzw. Sinnesorgane hat folglich direkten Einfluss darauf, ob wir uns gesund oder krank fühlen. Deshalb kommt dem Funktionieren unserer Sinne und Sinnesorgane eine elementare Bedeutung zu. Insofern widmet sich der Tag der Medizin 2019 den Sinnesorganen, insbesondere ihrer Gesunderhaltung und möglichen Erkrankungen.

Weiterführende Informationen zum Tag der Medizin finden Sie hier: http://www.tag-der-medizin.de/