logo


zurück zur Übersicht

Feierliche Eröffnung der Praxisräumlichkeiten im ehemaligen Elisabethkrankenhaus

Eisenach. Zur feierlichen Eröffnung der neuen Praxisräumlichkeiten im ehemaligen katholischen Elisabethkrankenhaus hatte das Medizinische Versorgungszentrum Eisenach eingeladen. Die mehr als 80 Gäste hatten Gelegenheit, sich die Praxis für Augenheilkunde von Dipl.-Med. Maria-Anna Kött, die Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe, Akupunktur von Frau I. Böhme sowie die Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie von Dr. med. Jens Brodtrück anzusehen. Beeindruckt zeigten sich die Gäste vom neuen Charakter des geschichtsträchtigen Hauses. Eine Fotoausstellung von Frau Marika Blaho in den Gängen der Poliklinik zeigt auf beeindruckende Weise, wie intensiv die Baumaßnahmen in den vergangenen zwei Jahren waren. Nicht weniger beeindruckend war die Ansprache von Propst em. Heinz Josef Durstewitz, der den Lebensweg der Namenspatronin  - der heiligen Elisabeth von Thüringen – skizzierte und auch auf die wechselvolle Geschichte des Gebäudes hinwies.

In den kommenden Wochen werden auch die oberen Etagen des ehemaligen Krankenhauses in der Schillerstraße wieder mit Leben gefüllt sein. Sowohl die Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik als auch die Psychiatrische Institutsambulanz werden in neue Räumlichkeiten einziehen.

Die Kapelle der katholischen Schwester, die sich im Elisabethkrankenhaus einst um Patienten kümmerten, wird auch weiterhin für die katholische Gemeinde Eisenachs zur Verfügung stehen.

MVZ Schillertrasse 03042019_2.jpg                   MVZ Schillerstrasse Eröffnung 03042019.jpg