logo


zurück zur Übersicht

Klinik für Kinder und Jugendmedizin „Dr. Siegfried Wolff“ ist ausgezeichnet für Kinder

Eisenach. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin „Dr. Siegfried Wolff“ am St. Georg Klinikum Eisenach hat bereits zum wiederholten Mal in Folge das Siegel „Ausgezeichnet für Kinder“ erhalten. Es dient der Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Grundlage für das Gütesiegel ist ein mit allen pädiatrischen Fachgesellschaften abgestimmtes Strukturpapier aus dem Jahr 2007. Die darin vereinbarten Mindestkriterien definieren, was eine Kinderklinik auszeichnet. Seit 2009 können Eltern somit selbst prüfen, ob es in ihrem Umfeld eine Qualitäts-Kinderklinik gibt. Die Auszeichnung ist jeweils für 2 Jahre gültig. Im Jahr 2019 hat die Bewertung der Kinderkliniken zum 6. Mal stattgefunden. Durch die regelmäßige Neubewertung der Kinderkliniken soll eine stetige Verbesserung der stationären Versorgung unterstützt werde.

 Ausgezeichnet für Kinder 2020/21

Die Kliniken müssen ausnahmslos alle Standards für die multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung erfüllen. Dies umfasst eine kontinuierliche kinderärztliche bzw. kinderchirurgische Besetzung, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger(-innen) sowie speziell für Kinder qualifizierte Teams aus dem pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Bereich.

Unter anderem auch eine kinder- und familienorientierte Ausrichtung ist Bedingung für die Zertifikatvergabe. Dies zeigt sich an Besuchsregelungen und dem Angebot einer kostenlosen Mitaufnahme eines Elternteils bei Säuglingen und Kleinkindern, wie sie am St. Georg Klinikum möglich ist.

Kinderkliniken unterziehen sich der Prüfung durch eine 7köpfige Fachkommission freiwillig.

Eltern können unter www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de nachvollziehen, welche Kliniken in ihrer Nähe das Qualitätssiegel haben.

 

Quelle: www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de