logo


zurück zur Übersicht

Einladung zum Tag der offenen Tür in den Tageskliniken für Psychiatrie/Psychotherapie und Psychosomatik sowie psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit freuen sich die Teams der Tageskliniken und der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA), interessierte Bürgerinnen und Bürger in die Schillerstraße 8 in Eisenach einladen zu dürfen. Nachdem im Sommer vergangenen Jahres die Räumlichkeiten der Tageskliniken und der PIA in der Schillerstraße fertiggestellt waren, findet hier inzwischen ein reges therapeutisches Leben statt. Wir möchten Einblicke in unsere Behandlungsangebote gewähren und neben Vorträgen zur psychischen Gesundheit auch zum Mitmachen in Workshops in Kunst- und Musiktherapie anregen. Gern führen wir durch unsere Räumlichkeiten, erklären die Behandlungsangebote und stehen für sämtliche Fragen zur seelischen Gesundheit zur Verfügung.

 

Tag der offenen Tür

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 15:00-18.00 Uhr

St. Georg Klinikum Eisenach gGmbH

Schillerstraße 8

99817 Eisenach

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

Es gelten die allgemeinen Hygiene-Regeln. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz.

Die Tageskliniken und die PIA bieten besondere Möglichkeiten, sich im Falle einer psychischen Störung mit der aktuellen Lebenssituation auseinanderzusetzen und Veränderungen herbeizuführen. Neben einem intensiven Therapieprogramm, welches von verschiedenen Berufsgruppen mit unterschiedlichen Herangehensweisen durchgeführt wird, können wichtige haltgebende Beziehungen zu Angehörigen und Freunden aufrechterhalten und gepflegt oder wieder neu belebt werden. Während Tageskliniken an allen Werktagen für 8 Stunden geöffnet sind, nehmen Patienten in der Psychiatrischen Institutsambulanz verschiedenste Einzel- und Gruppentherapien ambulant wahr.

Zu den häufigsten hier behandelten Erkrankungsbildern gehören Depressionen und Angststörungen. Selbstverständlich behandeln wir auch alle anderen psychischen Erkrankungen wie Persönlichkeitsstörungen, Schizophrenie, Psychosen, Essstörungen, Zwangs- oder Abhängigkeitserkrankungen.

In der Diagnostik und Therapien geht es zunächst um das Erkennen von Ursachen einer psychischen Erkrankung. So können seelische Erkrankungen ihren Ursprung in unverarbeiteten aktuellen oder der frühen Lebensgeschichte gelegten Konflikten, wie Verlust- oder Kränkungserlebnissen haben. Eine Therapie kann helfen, die hinter den eigenen Beziehungsmustern liegenden verborgenen Konflikte bewusst zu machen und zu verstehen. Aus den gewonnenen Erfahrungen können gesündere Wege zur Bewältigung der zugrundeliegenden Problematik gefunden werden. Neben psychotherapeutischen Gesprächen setzen wir therapeutische Verfahren ein, die helfen, einen achtsameren, fürsorglicheren und kreativeren Umgang mit sich und anderen zu finden. Dazu gehören Therapien wie Musik- und Kunsttherapie aber auch verschiedene Möglichkeiten von Bewegungs- und medizinischer Trainingstherapie, dem therapeutischen Boxen u.a. So werden Störungen über verschiedene Zugangswege beeinflusst. Dabei nutzen wir aktiv die Ressourcen und Potentiale eines jeden Menschen.

Rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober findet die Woche der Seelischen Gesundheit in der Wartburgregion statt. Im Zeitraum vom 10. bis 16. Oktober veranstaltet das Landratsamt Wartburgkreis gemeinsam mit verschieden Akteuren und Institutionen Veranstaltungen, Workshops, Fachvorträge sowie Mitmachaktionen rund um das Thema Seelische Gesundheit. Das Programm sowie zahlreiche Beiträge finden Sie  auf der Homepage des Landratsamtes unter folgendem Link https://www.wartburgkreis.de/leben-im-wartburgkreis/woche-der-seelischen-gesundheit