Sprechstunden Im Notfall
Starten Sie Ihre Laufbahn mit uns

Famulatur und Praktisches Jahr

CA Benno Kretzschmar Padiatrie web

Dr. med. Benno Kretzschmar

leitet die Klinik seit 2008. Er ist Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologe sowie Kindergastroenterologe. Darüber hinaus erwarb er die Zusatzbezeichnung „Rettungsmediziner“. Er ist Taucherarzt nach den Richtlinien der GTÜM und vom Luftfahrtbundesamt als flugmedizinischer Sachverständiger Klasse 2 anerkannt.

Famulatur, Praktisches Jahr oder Ärztin/Arzt in Weiterbildung – gehen Sie Ihren Weg mit uns im St. Georg Klinikum Eisenach. Als akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena bieten wir Medizinstudenten die Möglichkeit, die Famulatur und das Praktische Jahr in unserem Haus zu absolvieren.

Informationen zu Ihrem praktischen Jahr im St. Georg Klinikum Eisenach

Sie wollen nicht einer von vielen sein, sondern täglich praktische Erfahrungen sammeln? Sie haben viele Fachfragen und suchen jemanden, der Ihnen Antworten gibt? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Am St. Georg Klinikum Eisenach erleben Sie Medizin aus erster Hand. Starten Sie Ihre Laufbahn zum Super-Arzt/ zur Super-Ärztin gemeinsam mit uns!

Im Folgenden erhalten Sie ein paar allgemeine Informationen, um einen reibungslosen und hoffentlich für Sie angenehmen Ablauf zu gewährleisten.

Für die Dauer Ihres praktischen Jahres stellen wir Ihnen ein Zimmer in einer WG in unmittelbarer Nähe des Krankenhauses zur Verfügung. In der Cafeteria erhalten Sie kostenlos das Mitarbeiter Essen (Frühstück und Abendessen). Dienstkleidung wird gestellt. Der Gesamtwert der Leistungen orientiert sich nach gesetzlichen Vorgaben am Bafög-Höchstsatz.

Klinikschuhe und persönliche medizinische Arbeitsmittel (Stethoskop, Reflexhammer, Untersuchungslämpchen, Kitteltaschenbuch, etc.) bringen Sie bitte selbst mit!

Dienstbeginn ist morgens um 7.00 Uhr. Melden Sie sich dazu bitte am ersten Tag in dem jeweiligen Chefarztsekretariat. Die reguläre Arbeitszeit geht bis 15.45 Uhr.

Im Laufe des ersten Tages sind ein paar Wege zu erledigen, sofern Sie nicht mit anderen neuen Mitarbeitern am Begrüßungstag teilnehmen:

1. Melden Sie sich bitte bei Frau Stark in der Personalabteilung, Haus G – Dachgeschoß, (Telefon -1021) zum Unterschreiben der Schweigepflichterklärung und des PJ-Vertrages, sowie um die finanziellen Punkte zu regeln (stark(at)stgeorgklinikum.de). Dort erhalten Sie auch Ihren Chip für die Stempeluhr.

2. Bei Frau Durner-Stephan, Technik, Haus M oder Telefonzentrale gegenüber der Notaufnahme, (Telefon -3901) erhalten Sie ein Telefon sowie einen Schlüssel. Dort können auch Fragen zur Umkleide und zur Wohnung geklärt werden (durner.martin(at)stgeorgklinikum.de).


PJ-Seminare

Bezüglich PJ-Seminaren wenden Sie sich bitte an den PJ-Beauftragten Ihrer Klinik. Der Schwerpunkt des Praktischen Jahres liegt bei der praktischen Arbeit in der jeweiligen Abteilung, in welcher das Tertial abgeleistet wird. Wenn an Seminaren in anderen Kliniken Interesse besteht, dann wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen PJ-Beauftragten dort.

PJ+

Das Klinikum beteiligt sich am PJ+ Projekt des Universitätsklinikums Jena. Bezüglich der speziellen Modalitäten (Mentor, Mini-CEX-Prüfungen) fragen Sie bitte den PJ-Beauftragten oder Chefarzt/ärztin der jeweiligen Klinik.

Grundsätzlich gilt: wenn Sie sich für etwas interessieren, so scheuen Sie sich nicht, die entsprechenden Ärzte anzusprechen! Wir freuen uns über interessierte Studenten!

Fortbildungen
Darüber hinaus sind Sie herzlich eingeladen, an allen angebotenen Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen! Dazu zählen spezielle PJ-Seminare in anderen Kliniken, Tumorboard, Morbiditäts- & Mortalitäts-Konferenzen, Abendveranstaltungen der einzelnen Kliniken, das umfangreiche innerbetriebliche Fort- und Weiterbildungsprogramm und vieles mehr.
Ein Hinweis an Studenten ausländischer Universitäten
Die Kommunikation in unserem Haus findet sowohl untereinander als auch mit den Patienten grundsätzlich in deutscher Sprache statt! Sofern nicht vorab ausdrücklich etwas anders vereinbart wurde, behalten wir uns vor, bei ungenügenden Deutschkenntnissen den PJ-Vertrag vorzeitig zu beenden! Das Sprachzertifikat B2 sehen wir als das absolute Minimum an, für eine ärztliche Tätigkeit in Deutschland wird mindestens C1 von der Landesärztekammer gefordert!

Im nicht lebensbedrohlichen Krankheitsfall ist Ihr Hausarzt für Sie da.

Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, steht Ihnen der Kassenärztliche Notdienst unter der zentralen, kostenfreien Tel. 116 117 zur Verfügung. Der Behandlungsraum befindet sich neben der Notfallaufnahme im St. Georg Klinikum Eisenach.

Lebensbedrohliche Notfälle werden in der Notfallaufnahme behandelt. Notruf 112!