Sprechstunden Im Notfall
ehrenamtliches Engagement für die Klinik

Förderverein des St. Georg Klinikums Eisenach

IMG 20180828 WA0007 Web

Das leuchtende Ohr auf der Kinderstation zeigt die Lautstärke im Raum an.

IMG 20180920 WA0004 Web

Ein Sofa für Angehörige, die auf der Palliativstation übernachten möchten.

IMG 20180920 WA0006 Homepage Intensivstation Web

Förderverein des St. Georg Klinikums Eisenach gGmbH e.V.
Mühlhäuser Straße 94
99817 Eisenach

Der Förderverein des St. Georg Klinikums Eisenach wurde am 13.11.2008 gegründet und zählt inzwischen rund 50 Mitglieder.

Ziel ist es, gerade jetzt durch ehrenamtliches Engagement den Einschnitten im Gesundheitswesen entgegen zu wirken. Der Förderverein unterstützt zudem die nachhaltige Verankerung des Klinikstandortes Eisenach im Bewusstsein der Bevölkerung. Ferner soll Ärzten und Patienten, Mitarbeiter/innen und dem Krankenhausmanagement ein Forum zum Austausch geboten werden. Auch die Förderung der Beziehungen zwischen dem stationären und dem niedergelassenen Bereich liegt uns am Herzen.

Ganz konkret werden Maßnahmen unterstützt, die nicht oder nicht vollständig mit eigenen Mitteln des Krankenhauses oder durch öffentliche Förderung verwirklicht werden können.

Das sind zum Beispiel die Erweiterung der Patientenbibliothek, Ausstattungen und Hilfsmittel zum Nutzen und für den Komfort der Patienten, aber auch die Unterstützung von seelsorgerischen und geistigen Angeboten.

Das sind nur ein paar Beispiele der Arbeit des Fördervereins. Der Erfolg dieser Arbeit ist natürlich auch von der Mitarbeit im Verein abhängig. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, an inhaltlichen Fragen mitzuarbeiten oder im Verein Mitglied zu werden. Denn: Jeder kleine Beitrag führt zum Erfolg.

Gut zu wissen: Auch Mitarbeiter/-innen des St. Georg Klinikums und seiner Tochtergesellschaften können Mitglied im Förderverein werden. Unabhängig davon kann jeder formlos eine Projektidee schriftlich vorstellen. Über die Förderung des Projekts entscheidet der Vorstand, der regelmäßig zusammenkommt.

Im nicht lebensbedrohlichen Krankheitsfall ist Ihr Hausarzt für Sie da.

Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, steht Ihnen der Kassenärztliche Notdienst unter der zentralen, kostenfreien Tel. 116 117 zur Verfügung. Der Behandlungsraum befindet sich neben der Notfallaufnahme im St. Georg Klinikum Eisenach.

Lebensbedrohliche Notfälle werden in der Notfallaufnahme behandelt. Notruf 112!