Sprechstunden Im Notfall
Multidisziplinäres Netzwerk für individuelle Therapie

Onkologisches Zentrum

FTK 0007 OP Web Da Vinci OP 2

Minimalinvasive Chirurgie

FTK 0001 Klinik Innere II komp

Modernste Diagnostik

FTK 0018 komp

Fachübergreifende Zusammenarbeit

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

werte Angehörige,

Krebsleiden gehören neben Herz-Kreislauf Erkrankungen zu den zweithäufigsten Erkrankungen in Deutschland. Aufgrund der Alterung unserer Gesellschaft werden diese zunehmend an Bedeutung gewinnen. Für jeden Betroffenen ist die Diagnose Krebs ein einschneidendes Ereignis in seinem Leben mit erheblichen Konsequenzen nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht.

Tumorerkrankungen sind im St. Georg Klinikum ein wesentlicher Schwerpunkt der Patientenversorgung in Westthüringen und darüber hinaus. In unserem Onkologischen Zentrum ermöglichen wir unseren Patientinnen und Patienten emphatisch und fachlich kompetent die beste Diagnostik und Therapie. Dabei setzen wir auf engste Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten konservativen und operativen Fachrichtungen bei Einsatz modernster Technik, wie z.B. die robotisch-assistierte, minimal-invasive Chirurgie.


Höchste Qualität auf allen Ebenen

Wir sichern Ihnen höchste Qualität auf allen Ebene zu. Patienten verschiedener Kliniken werden im interdisziplinär zusammenwirkenden Onkologischen Zentrum vorgestellt. Damit folgen wir der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO). Das Onkologische Zentrum St. Georg Klinikum ist ein Zusammenschluss aller klinischen Einrichtungen, die an der Diagnostik, der Therapie und der Nachsorge onkologischer Erkrankungen beteiligt sind. Dazu gehören in unserem Haus die Kliniken für

Hinzu kommen außerdem Praxen für Radiologie, Pathologie und Strahlentherapie.

Individuelle Therapie

Um den komplexen Therapieansätzen von onkologischen Erkrankungen Rechnungen zu tragen und Ihnen eine individuell abgestimmte Therapiestrategie zu ermöglichen, finden wöchentlich interdisziplinär aufgestellte Fachgespräche (Tumorkonferenzen) statt. Ergänzt werden diese einmal im Monat von einer fachübergreifenden Behandlungsplanung (Tumorboard), die auch die interne Fortbildung durch die Vorstellung spezifischer Fälle und Fachvorträge ermöglicht. Eine einheitliche Tumordokumentation sowie die Teilnahme an klinischen Studien vervollständigen das Spektrum des Onkologischen Zentrums und sichern somit die Qualität der fachübergreifenden Langzeitversorgung der Bevölkerung.

Individuelle Beratung

Zusätzlich zur medizinischen und pflegerischen Behandlung bietet das Onkologische Zentrum des St. Georg Klinikums die Beratung und Unterstützung durch psychoonkologische Fachkräfte und eine Ernährungsberaterin. Auch die Krankenhausseelsorge unseres Hauses steht Ihnen für Gespräche zur Verfügung.

Die weiterführende Rehabilitation sowie die physikalische Therapie organisiert unser hausinterner Sozialdienst gemeinsam mit unserem Zentrum für Physikalische und Rehabilitative Medizin.

Das multidisziplinäre Netzwerk bietet unseren Patienten und ihren Angehörigen somit die Sicherheit, nicht in eine psychologisch bedrückende, ungeklärte Situation entlassen zu werden.

Direkt zum Download

Patienteninformation Psychoonkologie

Im nicht lebensbedrohlichen Krankheitsfall ist Ihr Hausarzt für Sie da.

Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, steht Ihnen der Kassenärztliche Notdienst unter der zentralen, kostenfreien Tel. 116 117 zur Verfügung. Der Behandlungsraum befindet sich neben der Notfallaufnahme im St. Georg Klinikum Eisenach.

Lebensbedrohliche Notfälle werden in der Notfallaufnahme behandelt. Notruf 112!

Bildrechte

© malopo, malopo

© www.flashlight-tk.de

© www.flashlight-tk.de