Sprechstunden Im Notfall
Der Patient im Mittelpunkt

Qualitätsmanagement im St. Georg Klinikum Eisenach

Tina rohrbach

Tina Rohrbach

Tel. 03691 698 1130

E-Mail senden

Qualitätsmanagement

Gemeinsam schaffen wir eine hohe Qualität und Sicherheit, indem wir uns fortwährend und kritisch mit unseren Prozessen auseinandersetzen und daraus Verbesserungen ableiten. Somit sichern wir eine hochwertige Versorgungsqualität unserer Patienten.

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Deshalb sind sämtliche Prozesse und Strukturen unserer Klinik dem kontinuierlichen Verbesserungsgedanken unterstellt.

Wir hinterfragen das eigene Vorgehen immer wieder kritisch. Ziel ist zum einen die Versorgung unserer Patienten über sämtliche Fachbereiche ziel- sowie qualitätsorientiert zu sichern. Zum anderen können wir so Prozesse an aktuelle Veränderungen und Gegebenheiten anpassen.

Wir richten unseren Focus darauf, die Sicherheit unserer Patienten und Mitarbeiter zu gewährleisten und zu erhöhen.

Nur so können wir es schaffen, die Erwartungen und Bedürfnisse der verschiedenen Anspruchsgruppen wie Patienten, Angehörigen, Einweiser, Kooperationspartner usw. zu erfüllen.

Die Mitarbeiter der Stabsstelle Qualitäts- und Risikomanagement sind kompetente Ansprechpartner für die Mitarbeiter des Klinikums.

Zu den Leistungen des Qualitäts- und Risikomanagement zählen z. B.:

  • Durchführungen von Befragungen
  • Einsatz des Critical Incident Reporting Systems (CIRS) = Berichtssystem zur Meldung von kritischen Ereignissen
  • Erstellung des jährlich gesetzlich geforderten strukturierten Qualitätsberichts
  • Durchführung von internen Audits
  • Durchführung von externen Audits
  • Dokumentenmanagement

Qualitätszertifikate

Wir stellen durch kontinuierliche und unabhängige Qualitätsprüfungen die Behandlungs- und Versorgungsqualität sicher. Dies wird u. a. anhand der folgenden Qualitätszertifikate bestätigt:

Zertifikat Onkologisches Zentrum nach DIN EN ISO 9001:2015

Die Re-Zertifizierung des onkologischen Zentrums für die Versorgung von ambulanten und stationären onkologischen Patienten, konnte im September 2019 erzielt werden.

Zertifikat Onkologisches Zentrum nach DGHO

Neben der Re-Zertifizierung des Onkologischen Zentrums nach der DIN EN ISO 9001:2015 wurde dieses ebenfalls durch die Fachgesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) re-zertifiziert. Die DGHO ist eine Fachgesellschaft des Gesundheitssektor, welche fachspezifische Zertifizierungskriterien vorgibt.

Zertifikat regionale Stroke Unit

Die Klinik für Neurologie, klinische Neurophysiologie und Neurorehabilitation in unserem Haus behandelt seit langem alle neurologischen Krankheitsbilder. Um das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten zu erweitern, wurde für Schlaganfall-Patienten ein spezialisierter Bereich (Stroke Unit) mit sechs Betten etabliert. Mithilfe der Vorgaben (strukturelle und inhaltliche Anforderungen) für die Zertifizierung und deren regelhaften Überwachung, kann die Qualität und die Sicherheit der Patienten nachhaltig gesteigert werden. Erstmals wurde die Stroke Unit im Jahr 2016 zertifiziert; die Re-Zertifizierung gemäß der Kriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe erfolgte im September 2019.

Zertifikat Stroke Unit / ESO

Drei Monate nach der Zertifizierung der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft haben wir uns europaweit die Anerkennung der Stroke Unit zertifizieren lassen. Somit richten wir uns nicht nur nach den deutschen sondern auch nach den europaweiten Qualitätsstandards, die zur Steigerung der Versorgungsqualität der Patienten beitragen.

Zertifiziertes regionales TraumaZentrum

Grundlage für das regionale TraumaZentrum, welches im Mai 2018 re-zertifiziert wurde, ist das „Traumanetzwerk“ der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU). Das zugrundeliegende Zertifizierungsverfahren setzt eine strenge Einhaltung der Versorgungsstandards und der erforderlichen strukturellen und personellen Ressourcen voraus. Durch die Erfüllung der geforderten Kriterien des Zertifizierungsverfahrens wird die medizinische Versorgung von mehrfachverletzten Unfallopfern optimiert.

Zertifikat Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA)

Unsere Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) / Unsere Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) wird durch den TÜV Rheinland LGA Products GmbH nach der internationalen Zertifizierungsnorm EN ISO 13485:2016 geprüft. Durch die Einhaltung aller Normanforderungen und zahlreicher Qualitätsmanagementsverfahren können wir bei der Aufbereitung von Medizin- und Sterilgutprodukten für unsere Patienten eine sehr hohe Sicherheit gewährleisten.

MS-Zentrum (MSZ)

Gemäß der Zertifizierungskriterien der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. sind die Neurologie im MVZ und im Klinikum seit April 2019 als MS-Zentrum zertifiziert.

Ausgezeichnet. Für Kinder

Die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen hat zum wiederholten Mal in Folge das Siegel „Ausgezeichnet für Kinder“ erhalten. Die teilnehmenden Kliniken müssen hierbei ausnahmslos alle vordefinierten Standards für multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung erfüllen. Außerdem muss eine kinder- und familienorientierte Ausrichtung vorliegen.

Zertifikat zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung

Im Rahmen der Zertifizierung als zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung im Februar 2020 hat die Pflegeschule die Anforderungen der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung (AZAV) und des § 178 SGB III erfüllt.

Chest Pain Unit

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. zertifiziert die sog. Chest Pain Unit am St. Georg Klinikum nach einheitlichen Standards und attestiert ihr damit geprüfte Qualitätskriterien, nach denen Patienten mit unklaren Brustschmerzen behandelt werden.

Png transparent dqs iso 9000 international organization for standardization certification quality management system network civilization blue text logo

Zertifikat Onkologisches Zentrum

DIN EN ISO 9001:2015

Dgho

Zertifikat Onkologisches Zentrum

Zertifizierungskriterien der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)

DSG

Zertifikat Regionale Stroke Unit mit 6 Betten

Zertifizierungskriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) + der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

European Stroke Organisation Logo

Zertifikat ESO Stroke Unit

Zertifizierungskriterien der European Stroke Organisation (ESO)

DGU

Zertifikat Regionales TraumaZentrum

Zertifizierungskriterien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)

Tuev rhl

Zertifikat Aufbereitung von Medizinprodukten

Einschließlich der Einstufung „kritisch C“ in der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) und der Endoskopie-Abteilung. EN ISO 13485:2016

Dnsg

MS-Zentrum (MSZ)

Zertifizierungskriterien der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.

AFK

Ausgezeichnet. Für Kinder.

Prüfungskommission mit Vertretern der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ), der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus e.V. (BaKuK) mit seinen verschiedenen Mitgliedsverbänden, der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD), zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V. (DGKCH)

1200px Deutsche Akkreditierungsstelle logo svg

Zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung

Anforderungen der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) und des § 178 SGB III

CPU web

DGK zertifizierte Chest Pain Unit

Im nicht lebensbedrohlichen Krankheitsfall ist Ihr Hausarzt für Sie da.

Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, steht Ihnen der Kassenärztliche Notdienst unter der zentralen, kostenfreien Tel. 116 117 zur Verfügung. Der Behandlungsraum befindet sich neben der Notfallaufnahme im St. Georg Klinikum Eisenach.

Lebensbedrohliche Notfälle werden in der Notfallaufnahme behandelt. Notruf 112!